Axel Rudi Pell – DIAMONDS UNLOCKED II

-

Axel Rudi Pell – DIAMONDS UNLOCKED II

- Advertisment -

Ein Griff in die Cover-Kiste

Ohne Liveshows scheint der gute Axel Rudi Pell doch etwas „unterarbeitet“ zu sein. Daher dachte sich der 61-jährige Gitarrist wohl, dass eine Fortsetzung des DIAMONDS UNLOCKED von 2007 eine schicke Idee wäre. Im Zuge der Pandemie und den fortlaufenden Auftrittsbeschränkungen ist diese Entscheidung getreu dem Motto „Wozu brandneue Songs herauszubringen, die man nicht live spielen darf?“ recht nachvollziehbar. Sinn und Zweck eines Coveralbums sollte neben dem Tributzollen jedoch auch eine Einbindung der eigenen Note sein. Nachspielen kann schließlich jeder.

Hier zeigt Herr Pell wieder einmal sein goldenes Händchen für Songs und deren Eigenschaften. Viele der neuinterpretierten Lieder tragen ein eher in Moll gehaltenes Gewand und bekommen durch die kraftvollen Gitarren und Keyboards fast schon eine neue Farbe verpasst. Am eindrucksvollsten kommen ›Paint It Black‹ (Rolling Stones), das sich an die Deep-Purple-Livefassung von 1993 hält, und die Heavy-Rock-Adaption des Abba-Klassikers ›Eagle‹ daher. Kurzum: ARP liefert mit DIAMONDS UNLOCKED II eine nette Überbrückungsplatte, die Lust auf das nächste Originalwerk im Frühjahr 2022 macht.

7 von 10 Punkten

Axel Rudi Pell, DIAMONDS UNLOCKED II, STEAMHAMMER/SPV

Vorheriger ArtikelDee Snider – LEAVE A SCAR
Nächster ArtikelLos Lobos – NATIVE SONS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Ob man dieses Wochenende lieber in tiefgründiger Grübelei verbringt, in anspruchsvolle und doch lockere Klänge der Mandoki Soulmates eintaucht,...

Soundgarden: BADMOTORFINGER

Mit bereits sieben Jahren und zwei Alben auf dem Buckel, waren Soundgarden 1991 eigentlich schon Veteranen, als der Zeitgeist...

Doll Circus: EAT THIS!

Post-Mortem-Russ-Meyer-Soundtrack Mit EAT THIS! legt uns die oberbayerische All-Bad-Girl-Group knappe 18 Monate nach ihrem ersten via YouTube veröffentlichten Lebenszeichen ein...

Guns N’ Roses: “Neuer” Song ›Hard Skool‹

Vor kurzem haben Guns N' Roses eine neue Single veröffentlicht. Naja, zumindest fast. Ähnlich wie das vor einigen Wochen...
- Werbung -

Various Artists – I’LL BE YOUR MIRROR – A TRIBUTE TO THE VELVET UNDERGROUND & NICO

Spieglein, Spieglein Gut fünfeinhalb Dekaden sind vergangen, seitdem The Velvet Underground auf ihrem Debütalbum erstmalig die dunkle Seite des Rock...

The Connells – STEADMAN’S WAKE

Ein hübsches Comeback der melodischen US-Alternative-Veteranen Ganz ehrlich? Mitte der 90er war ich richtig wütend auf The Connells. Aus dem...

Pflichtlektüre

CLASSIC ROCK empfiehlt: Hier Tickets für Graveyard sichern

Im Oktober werden die schwedischen Retro-Rocker von Graveyard für...

Skid Row: Johnny Solinger gestorben

Der ehemalige Frontmann von Skid Row ist im Alter...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen