Garbage – NO GODS NO MASTERS

-

Garbage – NO GODS NO MASTERS

- Advertisment -

Sinnfindungsplatte

Neben Eurodance, Techno, Nu Metal und Grunge gab in den 90er-Jahren vor allem die Alternative-Rock-Szene mit allerlei spannenden neuen Bands wie Placebo, den Cranberries und den Smashing Pumpkins sowie Garbage den Ton an. Letztere Formation aus Wisconsin um Frontfrau Shirley Manson und Mastermind Butch Vig (der u. a. Nirvanas NEVERMIND produzierte) erreichte 1995 in den USA und dem UK mit dem Debüt-Album GARBAGE jeweils Doppelplatin und hielt sich zusammen über 200 Wochen in den dortigen Charts. Nach dem immensen weltweiten Erfolg der ersten vier Alben ließ es die Band langsamer angehen – so erschienen seit 2005 nur zwei weitere Scheiben. Jetzt kommt mit NO GODS NO MASTERS das insgesamt siebte Werk der siebenfach Grammy-nominierten Gruppe, die bisher 17 Millionen Einheiten verkaufen konnte. Das Album ist politscher als man es bisher von Garbage kannte: Die Songs behandeln den Klimawandel, globale Unruhen, die Me-Too-Thematik und Sexismus bis hin zur Black-Lives-Matter-Bewegung. „Es ist unser Versuch, einen Sinn darin zu finden, wie irre und verrückt die Welt geworden ist und in welch unglaublichem Chaos wir uns befinden“, sagt Manson dazu. Musikalisch bieten Vig & Co. wie immer ein breites Spektrum von New Wave, Punk, Pop und Rock, alles sehr elektronisch, aber dennoch mit Gefühl. Anspieltipps: ›Flipping The Bird‹, ›The Men Who Rule The World‹ und ›This City Will Kill You‹.

8 von 10 Punkten

Garbage, NO GODS NO MASTERS, BMG RIGHTS/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

The Rolling Stones: Charlie Watts muss Tour-Pause einlegen

Gerade eben gaben die Rolling Stones die Nachricht bekannt, dass Charlie Watts bei den anstehenden Shows ihrer "No Filter"-Tour...

Black Sabbath: Reissue von TECHNICAL ECSTASY

Am 1. Oktober erscheint eine Neuauflage von Black Sabbaths siebtem Studioalbum. Die Deluxe-Edition von TECHNICAL ECSTASY wird es einmal...

Zeitzeichen: Lemmy Kilmister – The Wörld Is Yours

Ein paar Monate, nachdem Lemmy rausflog, wurde er bei einem Pink-Fairies-Auftritt im Londoner Marquee gesehen. Als guter Freund der...

Werkschau: Pink Floyd

Genau genommen dauert die kreative Blüte der britischen Progrock-Supergroup Pink Floyd nur acht Jahre und umfasst die Alben MEDDLE...
- Werbung -

Guns N‘ Roses: Live-Debüt eines „neuen, alten“ Songs

"Hier habt ihr ihn zuerst gehört, diesen neuen Song von Guns N' Roses", meinte Axl Rose bei einer jüngsten...

Fleetwood Mac: Lindsey Buckinghams Rauswurf als „Schädigung des Banderbes“

Im Jahr 2018 wurde Lindsey Buckingham bei Fleetwood Mac rausgeworfen. Als Gründe hierfür gab die Band damals an, dass...

Pflichtlektüre

Gewinnspiel: Udo live – in Bild und Ton

Stärker als die Zeit? Was Udo Lindenberg angeht, stimmt...

Review: Lenny Kravitz – RAISE VIBRATION

Sanftes Wach-Grooven statt -Rütteln. Lenny Kravitz hat – und da...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen