Review: Elvis & Nixon

-

Review: Elvis & Nixon

- Advertisment -

elcis nixon
Das Foto aus den Archiven des Weißen Hauses, das am häufigsten angefordert wird, ist ein hinlänglich berühmtes: Der mit Goldketten be­­hängte Elvis Presley im Satin-Blazer, 20-cm-Hemdkragen und schwerem Gürtel schüttelt dem etwas verunsichert in die Kamera lächelnden US-Präsidenten Richard Nixon die Hand. Die Geschichte hinter dem Treffen ist wohlbekannt. Der King schaute 1970 unangemeldet zu einem Besuch beim Landesvater vorbei, redete sich seine Sorgen über Drogen, Hippies und ver­fallende Werte von der Seele und schlug Nixon schließlich vor, selbst als Undercoveragent für die Ermittlerbehörden tätig zu werden. Regisseurin Liza Johnson zaubert aus der historischen Vorlage eine kluge, in vielen Punkten spekulative Komödie, die das absurd-surreale Meeting mit humoristischem Blick würdigt. Auch wenn das Drehbuch nicht immer vollends zündet und sich in Drolligkeiten des Treffens verliert, sind es die Darbietungen von Michael Shan­non als King of Rock und Kevin Spacey als Tricky Dick, die „Elvis & Nixon“ zum höchst unterhaltsamen, mit satirischen Kanten versehenen Vergnügen erheben.

7/10

Elvis & Nixon
Universum

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Ob man dieses Wochenende lieber in tiefgründiger Grübelei verbringt, in anspruchsvolle und doch lockere Klänge der Mandoki Soulmates eintaucht,...

Soundgarden: BADMOTORFINGER

Mit bereits sieben Jahren und zwei Alben auf dem Buckel, waren Soundgarden 1991 eigentlich schon Veteranen, als der Zeitgeist...

Doll Circus: EAT THIS!

Post-Mortem-Russ-Meyer-Soundtrack Mit EAT THIS! legt uns die oberbayerische All-Bad-Girl-Group knappe 18 Monate nach ihrem ersten via YouTube veröffentlichten Lebenszeichen ein...

Guns N’ Roses: “Neuer” Song ›Hard Skool‹

Vor kurzem haben Guns N' Roses eine neue Single veröffentlicht. Naja, zumindest fast. Ähnlich wie das vor einigen Wochen...
- Werbung -

Various Artists – I’LL BE YOUR MIRROR – A TRIBUTE TO THE VELVET UNDERGROUND & NICO

Spieglein, Spieglein Gut fünfeinhalb Dekaden sind vergangen, seitdem The Velvet Underground auf ihrem Debütalbum erstmalig die dunkle Seite des Rock...

The Connells – STEADMAN’S WAKE

Ein hübsches Comeback der melodischen US-Alternative-Veteranen Ganz ehrlich? Mitte der 90er war ich richtig wütend auf The Connells. Aus dem...

Pflichtlektüre

Foo Fighters: Berlin, Mercedes-Benz-Arena (08.11.15)

Auf dem Rock-Thron. D ave Grohl ist ein zäher Hund....

Reviews: FUTURE OF THE LEFT – THE PLOT AGAINST COMMON SENSE

Die Zukunft der Linken? Unentschlossen wie gehabt. Wer sich an...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen