Review: Grateful Dead – ANTHEM OF THE SUN 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITION

-

Review: Grateful Dead – ANTHEM OF THE SUN 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITION

- Advertisment -

Grateful Dead Anthem Of The Sun

Auf ihrem zweiten Werk präsentierten sich die dankbaren Toten erstmals in Hochform.

Wie wohl keine andere Band der San-Francisco-Szene um 1965/66 verkörperten Grateful Dead die halluzinogene Haight-Ashbury-Gegengesellschaft der aufkeimenden Hippie-Bewegung. Nach dem selbstbetitelten 67er-Debüt mit reichlich Fremdmaterial koppelten sich auf dem Studio/Live-Nachfolger AN­­THEM OF THE SUN wesentlich ambitioniertere Eigenkompositionen von Jerry Garcia, Bob Weir und Co: Eine auf kauzige Art und Weise traditionsbewusste Mixtur aus Beat, Blues, Folk, Country und Psychedelic mit den langen collagenartigen Jams ›That’s It For The Other One‹, ›Caution (Do Not Stop On Tracks)‹, ›New Potatoe Caboose‹ und ›Alligator‹, die ein Konzert der Grateful Dead exakt widerspiegelten. In Bob Weirs ›Born Cross-Eyed‹ ertönten gar Mariachi-Trompeten.

Für die 50TH ANNIVERSARY DE­­LUXE EDITION von ANTHEM OF THE SUN addieren sich auf dem Doppel-CD-Set jeweils neue von David Glasser angefertigte Remasters der originalen 68er-Version mit dem bekannteren Mix von 1971. Als Bonus auf einer Extra-CD dient ein zuvor unveröffentlichter Konzertmitschnitt aus dem „Winterland“ in San Francisco vom 22. Oktober 1967. Zusätzlich lässt sich von ANTHEM OF THE SUN auch eine auf 10.000 Kopien limitierte Edition als Vinyl-Picture-Disc erwerben.

9/10

Grateful Dead
ANTHEM OF THE SUN 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITION
GRATEFUL DEAD/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Ob man dieses Wochenende lieber in tiefgründiger Grübelei verbringt, in anspruchsvolle und doch lockere Klänge der Mandoki Soulmates eintaucht,...

Soundgarden: BADMOTORFINGER

Mit bereits sieben Jahren und zwei Alben auf dem Buckel, waren Soundgarden 1991 eigentlich schon Veteranen, als der Zeitgeist...

Doll Circus: EAT THIS!

Post-Mortem-Russ-Meyer-Soundtrack Mit EAT THIS! legt uns die oberbayerische All-Bad-Girl-Group knappe 18 Monate nach ihrem ersten via YouTube veröffentlichten Lebenszeichen ein...

Guns N’ Roses: “Neuer” Song ›Hard Skool‹

Vor kurzem haben Guns N' Roses eine neue Single veröffentlicht. Naja, zumindest fast. Ähnlich wie das vor einigen Wochen...
- Werbung -

Various Artists – I’LL BE YOUR MIRROR – A TRIBUTE TO THE VELVET UNDERGROUND & NICO

Spieglein, Spieglein Gut fünfeinhalb Dekaden sind vergangen, seitdem The Velvet Underground auf ihrem Debütalbum erstmalig die dunkle Seite des Rock...

The Connells – STEADMAN’S WAKE

Ein hübsches Comeback der melodischen US-Alternative-Veteranen Ganz ehrlich? Mitte der 90er war ich richtig wütend auf The Connells. Aus dem...

Pflichtlektüre

Def Leppard: Seht hier spannende Live-Impressionen

Gerade erst haben Def Leppard ihre Europatournee abgeschlossen, die...

David Bowie: Biopic angekündigt – Hauptdarsteller steht fest

Johnny Flynn wird David Bowie im Film "Stardust" spielen....
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen