Review: Resident Evil 7: Biohazard

-

Review: Resident Evil 7: Biohazard

- Advertisment -

resident evilMit neuer Technik zurück zu altem Survival-Horror-Glanz.

Wo die jüngsten RESIDENT-EVIL-Ableger eher Krawall- als Gru­­­­sel-Fans bedienten, Quick-Time-Events über- und Anspruch unterdosierten, bietet Teil sieben endlich wieder das, was die Serie 1996 zum Anführer des Survival-Horror-Genres machte: einen stimmigen Mix aus unheimlicher Atmosphäre, Knobelkost und Action.

Vier Jahre nach den RESIDENT-EVIL-6-Ereignissen befehligen Spieler jetzt einen neuen Charakter namens Ethan. Die Suche nach seiner verschwundenen Frau führt zu einer Plantage in der fiktiven Stadt Dulvey, Louisiana. Veteranen fühlen sich sofort 20 Jahre zurückversetzt, steht die Plantage doch dem Herrenhaus aus dem ersten RESIDENT EVIL in Sachen Schaurigkeit in nichts nach: Hinter jeder Ecke lauern Gefahren, die Gemäuer und ihre Bewohner be­­­herbergen mysteriöse Geheimnisse. Ethan muss die Kulisse nach hilfreichen Informationen und Gegenständen un­­tersuchen, Rätsel lösen, Zombies und mutierte Monster bezwingen. Obwohl ihm eine recht breite Palette an Pistolen, Schrot­­flinten, Flammenwerfern, Kettensägen, Sprengsätzen und anderen Nettigkeiten zur Verfügung steht, ist die wichtigste Waffe Ethans Köpfchen.

Das Mehr an Denksportaufgaben, das Weniger an Heilkräutern, die Rückkehr zu einem begrenzten Inventar und ein – konträr zu den teils überhasteten Vorgängern – gemächlicheres Erzähltempo erzeugen die bedrückendste, gruseligste Grundstimmung der bisherigen Seriengeschichte. Intensiviert wird diese noch zusätzlich durch die Technik, welche auf der PlayStation 4 Pro auch 4K-Auflösung unterstützt: Exzellente Licht- und Schatteneffekte, geschmeidige Charakteranimationen, ein gespenstischer Soundtrack und zünftige Jump Scares lassen das Blut in den Adern ge­­frieren. Der größte Clou ist jedoch der lange von Fans geforderte Wechsel in die Ego-Perspektive, welche den Horror noch greifbarer macht. Vor allem, wenn man RESIDENT EVIL 7 mit Sonys Virtual-Reality-Headset spielt!

RESIDENT EVIL 7:
BIOHAZARD
PC, PlayStation 4, Xbox One
ECAPCOM

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Foghat – EIGHT DAYS ON THE ROAD

Feelgood-Boogie-Woogie-Hardrock Seit ihrer Gründung 1971 haben Foghat ein paar Kerben in der Musikgeschichte hinterlassen, in ihren Vitrinen stehen acht Gold-Alben,...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Ob man dieses Wochenende lieber in tiefgründiger Grübelei verbringt, in anspruchsvolle und doch lockere Klänge der Mandoki Soulmates eintaucht,...

Soundgarden: BADMOTORFINGER

Mit bereits sieben Jahren und zwei Alben auf dem Buckel, waren Soundgarden 1991 eigentlich schon Veteranen, als der Zeitgeist...

Doll Circus: EAT THIS!

Post-Mortem-Russ-Meyer-Soundtrack Mit EAT THIS! legt uns die oberbayerische All-Bad-Girl-Group knappe 18 Monate nach ihrem ersten via YouTube veröffentlichten Lebenszeichen ein...
- Werbung -

Guns N’ Roses: “Neuer” Song ›Hard Skool‹

Vor kurzem haben Guns N' Roses eine neue Single veröffentlicht. Naja, zumindest fast. Ähnlich wie das vor einigen Wochen...

Various Artists – I’LL BE YOUR MIRROR – A TRIBUTE TO THE VELVET UNDERGROUND & NICO

Spieglein, Spieglein Gut fünfeinhalb Dekaden sind vergangen, seitdem The Velvet Underground auf ihrem Debütalbum erstmalig die dunkle Seite des Rock...

Pflichtlektüre

Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

Noch neue Musik für's Wochenende gefällig? Wir empfehlen diesmal:...

Mötley Crüe: Erster Teaser von “The Dirt” ist raus

Sehr hier einen ersten Trailer-Ausschnitt des Bandbiopics "The Dirt"...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen